In meiner Praxis finden die neuesten schul-
medizinischen Standards Anwendung. Hier finden Sie die Sicherheit einer fachärztlichen Kompetenz in Kombination mit langjährig erprobten Techniken aus der Naturheikunde. Diese zusätzlichen Leistungen werden in der Regel von den Privatkassen übernommen. Für gesetzlich Versicherte ist eine Zuzahlung erforderlich.

Ganzheitliche Schmerztherapie mit Störfeldsuche

 

Viele Menschen kennen dieses Problem:
aller diagnostischen und therapeutischen Be-
mühungen zum Trotz will sich kein dauer-hafter Heilerfolg einstellen. Seien es immer wiederkehrende Kopfschmerzen oder Blasen-entzündungen bei einer jungen Frau oder quälende Rückenschmerzen bei einem sport-lichen und gut trainierten Mann. Die Be-
schwerden werden chronisch und der pas-
sende Schlüssel zur Tür dieses Teufels-kreislaufs ist nicht zu finden. Nicht selten ist dieser Schlüssel ein Störherd. Ein solcher Herd ist ein Heilungshindernis, welches den Körper von der Ausregulierung von Reizen abhält, alle Therapien wirkungslos machen kann und damit die Selbstheilung blockiert.

Als Störherde können einzelne Stellen des Körpers mit chronischen minimalen Dauer-belastungen, wie z.B. Unfallnarben, inneren Operationsnarben, abgestorbenen Zähnen, geringfügige- eventuell schon seit Jahren vergessene Entzündungen und Reizzustände von Organen, wie chronische Mandelentzün-dungen, Zahnfleischtaschen, Arthrosen, Magenschleimhautentzündungen oder sogar alte Hämorrhoidenknoten verantwortlich sein.

Ein unbemerktes Störfeld ist mit einem Schwelfeuer vergleichbar,welches bei jedem nächsten Windzug aufflackern könnte – das ist ein Vergleich aus der Theorie der Neural-therapie vom sogenannten Erstschlag (dem Störfeld). Der später erfolgende Zweitschlag - ein ungünstiger, schwächender Einfluss (z.B. Zugluft, Erkältung, Diätfehler, Menstruation, psychisches Trauma, Operation) - führt dann dazu, dass der bis dahin stumme Herd zum Zuge kommt: Die durch den schwächenden Einfluss des Herdes verursachte Erkrankung heilt nicht mehr aus.

Die in meiner Praxis angewandte Methode der Störfelderkennung über aktive Korrespon-denzpunkte der Ohrreflexzonen mit Laser-diagnose und der gleichzeitigen Therapie der gefundenen Punkte durch Ohrakupunktur bzw. Lasertherapie ist sehr zuverlässig und sehr schonend für den Patienten. Darüber hinaus können damit nun auch im Inneren des Körpers liegende Störfelder auf der Ohrober-fläche erkannt, behandelt und neutralisiert werden, was mit anderen Methoden sehr schwierig und manchmal kaum möglich war.